Zurück aus Kenia

Kategorie: Blog

Kenia 2011Es ist kaum vorstellbar, aber unser Trip nach Kenia ist schon wieder zu Ende. Und es war richtig genial gut. Alles an Tieren gesehen, was wir erwartet haben - die Big Five - dazu noch beeindruckende und gegensätzliche Landschaften. Traumhaft.

Die Entscheidung, zwei Bodies mitzunehmen, war goldrichtig. Zwei Mal den selben Body (Canon 5D) - die Grundeinstellungen bei beiden Kameras nahezu identisch eingestellt. Am 1. Body klebte das Sigma 70-200mm mit Telekonverter. Am 2. Body war meistens das Sigma 12-24mm im Einsatz für gigantische Landschaftsaufnahmen. Im Jeep war genug Platz, das Equipment zu verstauen.

Somit war immer die richtige Ausrüstung zur Hand, wenn es darauf ankam. Kein Objektivwechsel in den unmöglichsten Situationen. Kein Staub und Dreck im Gerät durch ständiges Objektive wechseln.

Wenn Ihr etwas ähnliches plant, würde ich jedem nur die Investition in einen 2. Body empfehlen. Vielleicht würde ich nächstes Mal sogar auf einen Body mit APS-C Sensor wechseln. Gerade im Telebereich ergibt sich nochmal eine Brennweitenverlängerung von 1.6. Und in der Steppe zählt jeder Millimeter.